Untitled document

50 Jahre nach Gründung der Wasserrettung präsentiert sich der Landesverband Tirol zahlenmäßig so stark und technisch so vielfältig wie nie zuvor. Weit über 3000 Mitglieder versehen Dienste und wickeln Einsätze an und in Tirols Gewässern ab.

Die topographischen Eigenheiten unseres Landes, die touristische Entwicklung und die klimatischen Veränderungen lassen dabei immer neue Herausforderungen entstehen: Neben den "traditionellen" Badeplatzüberwachungen hat die Tiroler Wasserrettung inzwischen vermehrt Tauch- und Wildwassereinsätze durchzuführen, die eine intensive Ausbildung und komplexe Ausrüstung notwendig machen.
Hinzu kommt die ständige Weiterentwicklung der Einsatztaktik, -logistik und -abwicklung seitens der befreundeten Organisationen und den Tiroler Behörden, die eine fortwährende Anpassung und Schulung erforderlich macht.